Chiceria


Chica

Chica, ja, das bin ich. Beinahe wäre ich es nicht mehr. Ich wurde nämlich auf Mallorca geboren. Da gibt es außer Ballermann auch viel Gegend, viele Menschen und noch mehr Hunde. Und wer chica-00Aeinen Hund hat, behält ihn meist. Oft. Meist, wenn Frauchen und Herrchen von woanders her kommen, oft, wenn sie auch auf der Insel geboren wurden. Ich wurde nicht behalten. Irgendwann durfte ich im Auto mit aufs Land fahren. Dann durfte ich aussteigen zum Spielen. Als ich fertig war mit Spielen, war das Auto weg und ich allein. Eine Weile ging das ganz gut. Die dummen Menschen fressen nie alles zu Ende und schmeißen den Rest weg. Ich musste dann nur noch schneller sein als die ganzen anderen Hunde. Leider aber bin ich ziemlich klein. Herrchen sagt immer, ich sei eine DIN-A3 Fußhupe weit außerhalb der Chiceria. Dann lachen immer alle. Warum?

Weil die meisten anderen Hunde größer waren, wurde ich es wahrscheinlich nicht. Menschen sagen, ich sei ein Yorkshire-Mix. Yorkshire klingt nicht spanisch. Und ein Mix ist immer verschiedenes Zeug zum Fressen im Napf. Sagt Herrchen. Glaube ich. Da muss man ja graue Haare kriegen. Wie ich.

chica-004Auf jeden Fall knurrten alle anderen Hunde und mein Magen deswegen auch. Irgendwann war ich recht schlapp. Darum wurde ich gefangen und kam hinter Gittern. Blöd. Kein Platz zum Toben. Aber wenigsten Mix im Napf. Dann kam eine nette Zweibeinerin und machte Fotos. Das war spannend. Stolz wie eine Spanierin stand ich da und linste in die Linse. Angeblich konnte man mich dann in der ganzen Welt sehen. Auf GANZ Mallorca. Toll.

Na ja, irgendwann kam die Menschenfrau dann wieder und nahm mich mit. Toll. In einer Kiste mit Gittern. Nicht toll. Aber dann konnte ich mit anderen Hunden richtig toben. UND fressen. Dafür musste ich dann am nächsten Tag wieder in die Kiste. Mit einem Kollegen zusammen. Der war ganz OK. Und eine Decke hatten wir auch. Die mussten wir uns teilen. Dabei kannte ich den Kerl doch erst seit einem Tag! Komische Menschentiere. Und die nannten das Flughafen. So ein Quatsch. Am Hafen ist ganz viel Wasser. Das weiß doch jeder Welpe! Und das andere Ding hängt hinter einer Knatterbüchse und wird über die Wiesen gezogen. Die sehen danach immer ganz wild aus. Flughafen. Quatsch…

Die steckten uns dann mit einer zweiten Kiste und ganz vielen anderen Kisten und so Sachen chica-001zusammen in einen dunklen Raum. Da war es dann ganz laut und dunkel und alles zitterte und roch komisch und ziemlich kühl war es auch. Zum Glück war ich nicht allein. Na ja, dafür stank es jetzt ziemlich in meiner Kiste. Und als es dann hell wurde, war es schon dunkel. Dann fuhr die Kiste mit den anderen Zusammen durch ganz viele Räume. Dann wurde es hell und lauter Zweibeinermenschen standen um mich rum und guckten in die Kiste und wollten mich anfassen. Einer ganz besonders. Der nahm mich dann mit. Ohne meinen Kumpel. Ich musste dann wieder in ein Auto, durfte aber drin bleiben. Jetzt wohne ich ganz oben und muss viele Treppen steigen. Ich heiße immer noch Chica. Und bekomme viel Mix. Vielleicht Yorkshire-Mix oder so. Aus einer roten Box und einem Knisterding. Das aus der Box schmeckt viel besser. Ich will keinen Mix. Ich will aus der roten Box. Immer!

Aber bleiben will ich auch. Und einen riesen Korb habe ich auch. Und Sachen zum Spielen. Und einen Fransenteppich. Der hat jetzt immer weniger Fransen und mein Zweibeiner findet das nicht so toll. Weil die Fransen jetzt überall sind. Pah. Gib du mir erst mal mehr aus der roten Box. Und klapper nicht so viel mit deinem Knöppebrett. Komm spielen…