Ein echter Traumkerl

Ein echter Traumkerl


Chica
Chica
Ein echter Traumkerl

Oh ja, es schmeckt wieder. Keine bösen Dämpfe. Oder Fürze, wie Herrchen sagt. Die Balkontür bleibt zu und mein Körbchen warm. Körbchengröße XXL. Sagt Herrchen und grinst blöd. Keine Ahnung, warum. Hauptsache raus, Park wartet. Da war dann richtig was los. Ich meine, zuerst waren da nur Menschen in bunten Anzügen, die durch die Gegend trabten oder sich auf der Wiese verrenkten oder nur auf Holzbrettern saßen. Spielen tun die wohl nie. Keiner hat ein Stöckchen im Maul oder ein Ball, alle laufen alleine durch den Park, die armen. Wenigstens habe sie keine Schnur am Hals.

Wir wollten erst wieder zum Wasserfall, aber auf der Wiese kam schon Wicki angetobt – und da musste ich hin. Endlich wieder toben. Herrchen sitzt immer nur rum zu Hause und haut die Knöppe ins Brett. Tastatur. Das ist’n Brett mit lauter Knöppe, nix anderes. Da sitzt der davor und kümmert sich nicht. Muss ich immer wieder hin und mal anstubsen den Kerl. Nein, ein Mensch möchte ich nicht sein. Aber das bessere Fressen hat er wohl. Sonst würde er mir was abgeben. Tut er aber nicht. Na ja, selten.

Wicki war richtig toll drauf, aber ich glaube, ich bin ihr etwas wild oder so. Aber dann wurde es so richtig voll auf der Wiese. Erst kam so ein weißer Riese, der war aber richtig nett – wenn auch etwas von oben herab. Der hatte dann so ein bisschen Stress mit einem, der einfach nicht nachgeben konnte, obwohl er doch immer unterlegen war. Blödmann. Aber der weiße Riese war richtig nett. Bisschen groß eben. Aber dann war er da, mein Traum! Herrchen erzählte was von Huskie, aber was ist das? Auf jeden Fall ist der auch groß und guckt immer ganz doll böse! Aber eigentlich ist er immer ganz nett.

Frauchen vom… Huskie?… steht immer dabei und ruft was. Er bleibt immer geschmeidig und hört nicht hin. Super Typ. Ein echter Traumkerl! Weiß Herrchen, ob ich noch etwas wachse?

Es waren so viele heute und wir sind lange geblieben. Bis Herrchen wieder nach Hause wollte. Mit seinen Knöppen spielen, Was er da nur macht? Er sagt was von Futter verdienen? Ich möchte mal wissen, wer IHM das Futter gibt. Und von wem der das hat. Ich verstehe das nicht. Einer gibt es dem anderen. Und wer ist der erste? Selber suchen darf ich ja nicht, dann ist Herrchen böse, weil er nicht weiß, wo es herkommt. Was weiß ich, wo sein Futter herkommt?

Heute Nachmittag war es schön, da haben wir auf dem Sofa gekuschelt und ich habe seine Pfote gejagt und darauf gekaut, wenn ich sie gefangen habe. Er macht das nicht bei mir. Ist das gut? Vielleicht mag er mich ja nicht so. Aber dann krault er mich wieder und alles ist schön. Und bald geht es wieder raus, die Dunkelrunde kommt. Schlafen kann ich ja zwischendurch. Und träumen. Von meinem Traumkerl…

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Sientate und Popcorn
Tagebuch

Sientate und Popcorn

Das war anstrengend im Park. So viele andere Hunde. Und tolle Kerle, ich schwörs. Wenn ich nur etwas größer wäre! Dieser Traum von einem Huskie. Seine blauen Augen machen mich...

Posted on by Chica
Blitz im Becken
Tagebuch

Blitz im Becken

Ich kriege keinen Rechner. Hat Herrchen gesagt. Will ich auch nicht. Ich will ja nicht rechnen, ich will doch nur schreiben. Und Herrchen sagt, dass ich keinen eigenen Rechner...

Posted on by Chica