Navigation
Möppse-Grazien-Supermix

Möppse-Grazien-Supermix


Chica
Chica
Möppse-Grazien-Supermix

Puh. Mix fertig, ich fertig. Heute mal lecker Fressen. Herrchen lernt. Nur nicht spanisch. Ich stelle mich doof. Soll er doch lernen. Und ich bin immer noch außer Atem. So viele tolle Hunde! Erst habe ich mit einem gespielt, der war ganz dünn und hatte endlos lange Beine und einen Kopf wie ein Pfeil. Der konnte toll toben. Der hatte noch vier Kumpel dabei und wollte nur mit mir spielen. Und dessen Frauchen und mein Herrchen haben sich viel erzählt. Sie sagte, wie man Hunde erzieht. Das soll er mal fein lassen. Ich hoffe, er hat nicht zu genau zugehört. Hundeschule! Toll. Ich werde ihm was beibringen. Futter holen, Leckerli bringen, Ball suchen und Latschen, mit mir spielen und mich aufs Bett lassen. Da schmeißt er mich nämlich immer runter. Er sagt, er liege ja auch nicht in meinem Korb. Wenn er nicht will…

fellmassageVier Tütchen hat er heute gebraucht. Und dann war Felix wieder da. Frauchen hatte er auch dabei und so konnten wir ganz toll toben. Was die immer so reden. Bald standen einige Leute da und guckten uns zu, wir waren ein richtiges Rudel geworden und rasten über die Wiese. Bis auf einen Mopps. Der sah aus wie ein Bodybuilder, nur richtig rennen konnte der nicht. Und dann kam noch so einer in groß. Herrchen sagte, der sähe aus wie Ludwig Erhardt. Natürlich wusste keiner, wer das war. Aber wenn der auch so ausgesehen hat…

Die ganzen Zweibeiner standen nur im Weg und haben nicht gespielt. Spielen die nie? Ludwig Erhardt. Pah. Aber solange die uns spielen lassen, ist das in Ordnung. Oder mit uns spielen. Hundeschule. Baumschule. Was die da wohl lernen? Stillhalten, wenn wir kommen? Müssen ALLE Bäume in die Baumschule? Und wie kommen die dahin? Die stehen genau so rum wie Herrchen und Frauchen.

In ein paar Tagen treffe ich Felix wieder. Der ist eigentlich noch zu jung für mich. Ich, meine, fürs Spielen geht das. Herrchen sagte was von ‚Zsa-Zsa-Gabor-Effekt‘. Was der immer so meint. Und kein Mensch versteht ihn. Nicht einmal die. Vielleicht sitzt der deswegen immer an seinem Knöppebrett und haut drauf rum und spricht ganz oft in so ein Ding, das auf dem Tisch steht und aus dem auch immer welche reden. Keine Ahnung, wie die da rein passen. Spielen tut er mit denen auch nie. Auch mit dem kleinen Ding nicht. Obwohl er das manchmal mit sich rum trägt. Und dann ignoriert er mich immer. Blödes Ding.

Mir ist grad langweilig. Ich lege mich mal hin. In meinen riesen Korb. Vielleicht legt Herrchen sich ja mal dazu und ich träume Möppse-Grazien-Supermix. Ob ich ihn dann rausschmeiße?

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Tiere tafeln
Tagebuch

Tiere tafeln

Es ist so heiß. Ich hechle mir die Zunge aus dem Maul und Herrchen auch und die Zimmer sind dunkel und so eine Säule macht Wind. Na, dann ist Herrchen mit mir runter. Endlich....

Posted on by Chica
Ein echter Traumkerl
Tagebuch

Ein echter Traumkerl

Oh ja, es schmeckt wieder. Keine bösen Dämpfe. Oder Fürze, wie Herrchen sagt. Die Balkontür bleibt zu und mein Körbchen warm. Körbchengröße XXL. Sagt Herrchen und grinst blöd....

Posted on by Chica