Navigation

Related Articles

Filter by Category

Filter by Author

Back to Latest Articles
Parkkarussell

Parkkarussell


Chica
Chica
Parkkarussell

Wow. Keine Zeit für Worte. Heute war was los! Rein in den Park, Melodie aus der Hosentasche, Herrchen spricht in Schachtel, raus aus dem Park. Schon war Besuch da. Den mag ich. Gemütlich, spielt immer mit mir und ich darf alles machen bei ihm. Wenn nur Herrchen nicht immer zugucken würde. Spaßbremse.  Aber irgendwas war bei ihm nicht in Ordnung: Der Besuch spielt, Herrchen spricht mit der anderen Schachtel, hämmert auf sein Knöppebrett, läuft zwischendurch auf und ab und nervt. Dann ist der Besuch weg, ich muss bleiben und Herrchen hat andere Dinge im Kopf und keine Zeit. Da lag ich nun und hatte Dämpfe. Darum war auch den ganzen Tag die Balkontür auf.

ersatzbefriedigungAm Nachmittag wie rein in den Park. Das reinste Parkkarussell! Stress pur. Ich bekam erst meine Wurststückchen, wenn ich mich hingesetzt habe. Herrchen sagte dann immer ’sit‘ und hob den Finger. Ich habe das Spiel dann mitgemacht, der Wurst zuliebe. Und immer an der Strippe. Darf ich jetzt gar nicht mehr rumlaufen? Sooo viele Menschen, kleine Menschen, rennende Menschen, liegende Menschen, Menschen in Gruppen, Menschen allein – und kaum Hunde, auch an der Strippe. Na toll. Dafür mache ich die weite Reise. Aber Herrchen sagt immer, ich solle hören, dann könnte ich mehr frei laufen. Wie? Hören? Ich höre prima. Wenn es raschelt, bin ich voll dabei. Jede Bewegung, jedes Geräusch – spannend. Klar kann ich hören. Was er wohl meint?

Wenn ich mich gerade auf etwas konzentriere oder spiele oder was jage oder was entdecke oder wem folge oder wo rieche oder so, dann kann ich doch nicht gleichzeitig zu Herrchen laufen, oder? Den kenne ich doch schon, der ist doch immer da und meistens auch das Würstchen. Immer der Reihe nach. Aber Herrchen will immer, das ich alles sofort mache. Wenn ich Leckerli möchte oder ein lecker Schälchen oder alles außer Popcorn, dann kommt er doch auch nicht gleich?

Auf jeden Fall wieder raus aus dem Park und nach oben. Und kaum kuschel ich auf Kuscheldecke auf dem Sofa, ist Herrchen schon wieder weg. Knöppe drücken. Den ganzen Tag. Und in die andere Schachtel so Sachen sagen, kann ich eh nicht verstehen. Aber wenn ich belle oben, dann heißt es immer: psssssssssssssssst! Und dann kriegen schon wieder diese komischen Viecher hinter Glas was zu fressen. VOR mir. Dafür kommen die aber nie mit in den Park. Die armen Dinger.

Mal sehen, ob ich heute nochmal raus darf. Es ist schon dunkel. Das macht auch Spaß. Mir jedenfalls. Dann muss Felix sicher schon schlafen. Ob der auch schon mal den ganzen Tag Dämpfe hatte?

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Pinkelgeschrei
Tagebuch

Pinkelgeschrei

Kira schreit immer noch. Ich habe sie ganz doll ziemlich lange nicht gesehen. Aber gestern auf der Wiese. Mit dem Frauchen auf dem Foto von wo lange her. Aber gestern war sie dick...

Posted on by Chica
Blutrache im Park
Tagebuch

Blutrache im Park

Meine Güte, das war ja grauenhaft! Ich habe gestern Herrchen in den Park mitgenommen. Lynn war auch schon da. Die rannte erst mit zwei ganz schnellen und dürren Hunden um die...

Posted on by Chica