Navigation

Related Articles

Filter by Category

Filter by Author

Back to Latest Articles
Luftpumpe und Blondinen

Luftpumpe und Blondinen


Chica
Chica
Luftpumpe und Blondinen

Mit mir kann man es ja machen. also, mit mir und Golfo. Erst bekommen wir nur die kleine Runde. So schnell kann man die ganzen Visitenkarten garnicht riechen, wie wir wieder zurück sind. Dann geht Herrchen einfach. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, kommt er wieder mit zwei blonden Mädels! In MEIN Revier! Mädels! Blond! Herrchen behauptete, die wären ganz jung. Vier Monate, was immer das bedeutet. Von wegen, die waren so groß wie ich und fiepten, wenn MEIN Herrchen nicht im MEINEM Zimmer war. Golfo legte sich hin und schmollte. Aber nicht mit mir. Denen habe ich mal gezeigt, wie meine Zähne aussehen, wie meine Nackenhaare stehen und mein Knurren sich anhört. Und Herrchen? weist MICH zurecht. Ein  ganz toller Tag, sag ich euch.

CIMG2186Dann stellte Herrchen zwei Boxen in den Flur und auch die beiden Blonden stanken ganz furchtbar. Herrchen sagte was von Labradorinnen. Aus Athen. Ob die alle so stinken? Jedenfalls, die Balkontür war offen, die Waschmaschine ratterte und im Zimmer stanken die Blondies. Herrchen hatte nur Zeit für die ganz wenig für mich und mehr aber für sein Knöppebrett und so ein blöder Tag, ich weiß nicht, wie ich das sagen soll, aber der Tag war wirklich blöd. Aber dann haben es sich die Blonden auch noch auf dem Sofa bequem gemacht, auf unserer Decke und Herrchen saß dann auch da und Golfo auf der anderen Seite. Denen habe ich aber klar gemacht, dass sie da gleich auch bleiben können. Wenigstens das haben die Mädels kapiert und sind immer schön auf dem Sofa geblieben. Auf MEINEM Sofa.

Aber Herrchen konnte kein Foto machen, weil das Knipsdings ist ja weg und dann waren auch die Hausschlüssel weg. Herrchen hat geflucht, weil er doch mit dem Schlüssel rein gekommen ist und nicht mehr weg war und der Schlüssel doch da sein müsse und aber nicht da war. Nicht im Schrank, nicht dahinter, nirgends, in keiner Jacke, nicht im Schrank mit dem Licht drin und der Wurst, nicht in der Schüttelmaschine, nicht im Sofa. Die liegt jetzt bestimmt neben dem Knipsdings und dem Autoschlüssel oder im Internet. Da hat er noch nicht geguckt. Aber immer, wenn ein Schlüssel weg ist, hat er wieder einen. Die müssen doch mal alle sein, oder?

Dann kam die Klaudia von unten drunter und sie haben erst die Boxen und dann die Blondies weggetragen. Endlich war der Gestank weg. Aber auch Herrchen. Dunkel war es auch. Nur Lampen. Und plötzlich marschiert der Golfo los und hebt sein Bein. Direkt am Schrank, der von oben nach unten auf geht, was immer so rattert. Der hat sich ganz leer gemacht am Schrank. Und auf den Boden. Weil da so Rinnen sind im Boden, ist das den ganzen Flur lang gelaufen. Obwohl wir schon zwei mal draußen waren. Einmal mit den Mädels. Zum Glück kullerten die an der Leine draußen rum und ich konnte rennen.

Als Herrchen dann zurück kam, war er endlich wieder alleine. Aber Herrchen war nicht froh. Der sah das ganze Pipi und hat dem Golfo mal gesagt, wer – nach mir – der Chef im Rudel ist. Der Golfo hat gezittert, so Angst hat der gehabt. Der hätte sich fast ins Fell gemacht. Aber nur fast, war ja nix mehr da, war schon alles im Flur!

Trotzdem ist Herrchen nochmal mit uns raus. Golfo tut ganz schlau und hebt sofort sein Bein an seinem Lieblingsfahrrad. Aber warum? Kam ja nix. Herrchen hat nur den Kopf geschüttelt und gelacht und was von Luftpumpe gesagt. Golfo ist eine Luftpumpe. Sonst sagt er immer Ratonero Mallorquin. Jetzt Luftpumpe. Was denn nun? Luftpumpe und Blondinen?

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Teichplumps und Katzenschreck
Tagebuch

Teichplumps und Katzenschreck

Herrchen sagt, der Tag ist erst vorbei, wenn der Tag vorbei ist. Vielleicht meint er, dass erst dann im Napf nichts mehr ist, wenn der Napf leer ist? Der meint Sachen…...

Posted on by Chica
Stammtischkunst
Tagebuch

Stammtischkunst

Menschen sind komisch. Da kommen ein paar davon zusammen und sitzen rum. Die tun nichts. Außer dem, was sie reden nennen. Das machen sie dann auch die ganze Zeit. Manchmal auch...

Posted on by Chica